Museumsbesuch
 

Anlässlich des 110. Geburtstages des Malers Walter Gemm am 27.09.2008 konnte man im Städtischen Museum von Halberstadt viele Aquarelle, Ölbilder und Federzeichnungen des Heimatmalers bewundern. Die sehenswerte Ausstellung weckte bei älteren Besuchern Erinnerungen an das Halberstadt vor, während und nach dem 08.04.1945. Aber auch interessierten jungen Besuchern veranschaulichte Walter Gemm mit Pinsel, Kohle oder Feder das alte Halberstadt mit seinen schönen Fachwerkbauten, Originalen und Landschaften, wie er es zu seiner Zeit sah.
Das erfuhren auch die Schüler der Klasse 5b der Sekundarschule "Walter Gemm", die die Ausstellung mit einem Fragebogen über das Leben und Schaffen des Heimatmalers erkundeten. "Suche eine riesige steinerne Hand in der Nähe von Halberstadt!" oder "In welcher Straße findest du den Gasthof zur Sonne?" - schwere Fragen für die jungen Museumsbesucher, die nur mit Hilfe der Gemälde gelöst werden konnten. Hilfestellung erhielten die Kinder von der netten Museumsaufsicht und einer  älteren Dame, die offensichtlich sehr viel über die Bilder wusste. Das Erstaunen und die Freude waren groß, als sich herausstellte, dass die nette Helferin niemand geringeres als  Frau Gemm, die Witwe des 1973 verstorbenen Malers, war.
 

zurück